Der Förderverein Lokale Agenda21 Treptow-köpenick e.V.



Offener Brief an den Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick Herrn Oliver Igel

Sehr geehrter Herr Igel,

 

wir möchten Ihnen heute mit diesem Brief die derzeitige Situation des Förderverein Lokale Agenda 21 Treptow-Köpenick e.V. schildern.

Wie Sie sicherlich wissen wurde der Verein gegründet, um die Lokale Agenda 21 im Bezirk Treptow-Köpenick mit zu erarbeiten und vor allem Juristischer Träger für Agenda21 Projekte, speziell Träger von geförderten Beschäftigungsmaßnahmen, zu sein.

Dazu gehörten z.B. das damalige Agenda21 Büro welches durch den BVV – Beschluss vom 28.04.2005 finanziell getragen wurde. Diese Mittel zur Finanzierung der Tätigkeiten des Fördervereins wurden in den späteren Jahren, da viele Mittel aus den Beschäftigungsmaßnahmen für den Förderverein existierten, als Agenda21 Fonds umgewidmet. Seit der Umwidmung  gibt es keine nachhaltige Finanzierung der institutionellen Agenda Arbeit des Vereins.

Arbeitsgruppen wie die Städtepartnerschaft oder die  interkulturellen Gärten wurden immer mehr durch ehrenamtliche Mitarbeiter begleitet bzw. geleitet. Die stetig steigenden Anforderungen an Antragstellung von Finanzmitteln, deren Bearbeitung und Abrechnung, sind aber in der Vielzahl  nicht mehr durch ehrenamtliche Mitarbeiter zu gewährleisten. Ehrenamtlich Mitarbeitende brauchen eine kontinuierliche Begleitung. Besonders im Finanzbereich ist dies unerlässlich.

Dies konnte in den letzten Jahren nie realisiert werden, da die notwendigen Mittel durch Mitglieder des Konsultationskreises regelmäßig blockiert wurden. Auch war eine planmäßige Agenda21 Arbeit im Konsultationskreis durch sich neuentwickelnde veränderte Strukturen nicht erwünscht. Inhaltlich war der Konsultationskreis durch das durchlaufende Thema Mittelaufteilung das ganze Jahr über beschäftigt. Ein Festhalten an alten, sicher früher einmal guten Strukturen, verhinderte Innovationen und eine Neuausrichtung der Agenda Arbeit im Bezirk.

An dem eigentlichen Bestimmungszweck des Konsultationskreises, wie z.B. die Wechselwirkung zwischen den einzelnen Akteuren  die Aufgaben wie Informationsaustausch, Zusammenarbeit, Intensivierung der Öffentlichkeitswahrnehmung wurde in den letzten Jahren fast nichts erreicht. Besonders beim Thema Öffentlichkeitsarbeit gibt es sehr große Defizite.

Aus diesem Grund entschied sich der Förderverein Lokale Agenda21 Treptow-Köpenick e.V. nicht mehr an den Sitzungen des Konsultationskreises Teilzunehmen und seine Mitgliedschaft dort zu beenden.

Nach einer gründlichen Analyse der jetzigen Situation und der derzeitigen Strukturen im Agenda Prozess ist der Förderverein finanziell und personell momentan nicht in der Lage als Juristischer Träger für Arbeitsgemeinschaften und Projekte im Agenda21 Prozess zur Verfügung zu stehen. Um eventuellen Schaden vom Verein abzuwenden, hat sich der Vorstand entschieden Trägerschaften zu verschiedenen Arbeitsgemeinschaften wie z.B. Städtepartnerschaft, interkulturelle Gärten und Bildung für nachhaltige Entwicklung zu beenden.

Wir möchten aber unseren Verein nicht auflösen, sondern in aktualisierter Form mit aktuellen Inhalten, unsere Aufgabe im Agenda21 Prozess trotz aller Schwierigkeiten weiterhin wahrnehmen.

Konkret sehen wir für uns folgende realistische Ziele für das kommende Jahr:

  • Arbeit an der Umsetzung der neuen SDGs –  gemeinsam mit dem neuen Mitarbeiter/Mitarbeiterin  im Bezirksamt in konkreter Zusammenarbeit mit Studenten
  • Weitere Unterstützung der bestehend Arbeit im Kosmos viertel
  • speziell Zusammenarbeit Infopunkt-QM- Integrationsrat
  • Gründung und Leitung  der Steuerungsgruppe zum Erreichen Fairtrade Stadt Treptow-Köpenick
  • Jugendbildungsarbeit im Gesamtzivilgesellschaftlichen Raum
  • Projektarbeit in der Schule an der Dahme
  • Zusammenarbeit mit dem Amt für Jugendarbeit des  Kirchenkreises Lichtenberg-Oberspree

Wir sehen die Zukunft im Finden neuer Partner und Projekte um den neuen Anforderungen aus den SDGs gerecht zu werden. Als Partner möchten wir auch weiterhin mit Ihnen, Herrn Knörr und verschiedenen Abteilungen des Bezirksamtes kooperieren.

In der Erwartung einer Reaktion von Ihnen grüßt herzlich

 

 

Der Vorstand des Fördervereins Lokale Agenda 21 Treptow-Köpenick e.V.